• Axel Wintermeier, Chef der Hessischen Staatskanzlei, überreicht Scheck in Höhe von 79.920,- € an Digitale Helden

Im Namen der Stiftung Flughafen Frankfurt/Main für die Region überreichte Axel Wintermeier, Chef der Hessischen
Staatskanzlei, der gemeinnützigen Digitale Helden GmbH einen Scheck in Höhe von 79.920,- EUR. Mit der anteiligen
Fördersumme unterstützt die Stiftung Schulen, die Prävention von Cybermobbing mit dem Mentorenprogramm der
Digitalen Helden an ihrer Schule umsetzen.

Schnelle fachliche Hilfe nötig

„SchülerInnen, PädagogInnen und Eltern wünschen sich mehr Medienkompetenz. Sie möchten wissen wie Sie mit
Beleidigungen im Internet und in WhatsApp-Gruppen umgehen sollen und woher sie im digitalen Notfall schnelle
fachliche Hilfe bekommen“, sagt Gregory Grund, Leiter der Ausbildung im Digitale Helden Team. „Bei den Digitalen
Helden machen wir Schuler fit fur den Umgang mit Stress im Internet und bilden sie zu digitalen Mentoren fort. Die
Schuler geben Ihr Wissen an jungere Schuler weiter und Sie sind bei Fragen ansprechbar.“

Gezielte Förderung aktiver Schulen

Die Gesamtkosten für die Aufnahme der neuen Schulen umfassen 120.000,- EUR für zwei Jahre. Mit der
Scheckübergabe fördert die Stiftung Flughafen Frankfurt/Main gezielt Schulen aus Frankfurt, Kreis Hanau, Kreis
Offenbach und dem Main-Taunus-Kreis. Sie bilden in den nächsten zwei Jahren insgesamt 144 Digitale Helden aus. Die
Arbeit der Digitalen Helden macht es möglich, dass sich 4500 Schüler vertieft Medienkompetenz aneignen können.
Staatsminister Wintermeier betont: „Besonders überzeugt mich der Ansatz der Hilfe zur digitalen Selbsthilfe. So wirkt
die Arbeit der Digitalen Helden auch uber den Förderzeitraum von zwei Jahren hinaus.“
Das Konzept sieht vor, dass die Schulen nach erfolgreicher Erprobung den Peer Education-Ansatz (Schüler-helfen-
Schülern) ins Schulprogramm aufnehmen und weiter im Schul-Netzwerk zusammen arbeiten.

Freie Bildungsmaterialien für alle Schüler, Lehrer und Eltern

Gregory Grund erläutert, wie die Mittel eingesetzt werden: „Die Förderung ermöglicht, dass die Schulen ins
Ausbaumodul der Digitalen Helden einsteigen: Wir werden Schülerinnen schulformubergreifend in Präsenzworkshops
und Onlineseminaren fortbilden. Pädagogen, Eltern und außerschulische Fachkräfte (Polizei, Medienzentren,
Schulpsychologie) vernetzen wir in Partnernetzwerktreffen miteinander. Zudem können wir mit dem Geld kostenfreie
und fur jeden zugängliche Onlineseminare, Videos & Arbeitsmaterialien erstellen und weböffentlich anbieten.“
Jörg Baierschmitt, Lehrer am Lessing Gymnasium in Frankfurt, ist bereits bei den Digitale Helden aktiv: “Unsere
Schule hat super Erfahrungen mit den Digitale Helden gemacht. SchulerInnen lernen Probleme im Netz zu lösen und
sich kritisch mit den Risiken und Chancen der digitalen Welt auseinander zu setzen. Wir freuen uns wieder dabei zu sein
und unsere Erfahrungen auszubauen”.


Mehr Infos zum Digitalen Helden-Mentorenprogramm:
www.digitale-helden.de/mentorenprogramm
Digitale Helden gGmbH
Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Jörg Schüler und Florian Borns
Ostbahnhofstr. 15
60314 Frankfurt am Main
Fon 069 – 74 73 87 42
Fax 069 – 74 73 87 43
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!