Hier kann man sich den aktuellen Newsletter als PDF runterladen.

Newsletter Nr. 155 und Beilage 12/21 Medienerziehung- und nutzung im Familienalltag

Liebe Abonnentinnen, liebe Abonnenten,

heute erhalten Sie den ersten Newsletter in 2022.

Am Anfang dieses Jahres fragt sich so mancher: Wie wird man 2022 im Zeichen von Corona/Omikron genießen können? Eine ziemlich frivole Fragestellung! Folgt man Goethes Mutter, so ist das Rezept dazu einfach genial. Es folgt der hergebrachten Kochbuch-Logik:  Man nehme …!

Das fertige Gericht serviere man täglich mit Heiterkeit!

Das Rezept dazu finden Sie auf Seite 2. Beim Lesen wünsche ich Ihnen einen guten Appetit!

Obwohl sich die epidemiologische Situation zu Beginn dieses Jahres immer noch nicht entspannen wird, finden Sie dennoch auf den Seiten 20 bis 44 zahlreiche pädagogisch wertvolle Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche der Frankfurter Museen am Mainufer, der Oper Frankfurt, des Filmhaus Frankfurt und des Atelier 1318, die unter strengen Hygienemaßnahmen auch in Präsenz besucht werden können.

Auf den Seiten 3 bis 12 finden Sie wichtige Beratungs- und Informationsangebote für Eltern, die in Präsenz sowie online oder telefonisch wahrgenommen werden können. Diese Angebote sollen Sie bei der Wahrnehmung Ihrer Bildungs- und Erziehungsaufgaben unterstützen.

Unter der Rubrik _Veranstaltungsangebote für Schulen_ weisen wir auf zwei Angebote hin, die bei Schülerinnen und Schülern mehrerer Frankfurter Schule schon starke Bildungsimpulse ausgelöst haben. Auf die Referenzschulen wir in den beiden Anzeigen hingewiese

 * Vom Hund lernen. Stark für's Leben. Claudia Rixecker (zweiMITvier) bietet Schulen Kommunikationstrainings mit Hund an, denn:  Der Hund ist der ideale Trainingspartner. Er ist ein Experte auf diesem Gebiet! Siehe Seite 14.

* URSPRUNG ist eine soziale Initiative, die Kurse für Frankfurter Sekundar-Schulen zum Thema Berufliche Orientierung anbietet. Diese Angebote     werden/wurden von der Friedrich-Ebert-Schule (IGS), der Schule am Ried (KGS) und der Wilhelm-Merton-Schule (berufliche Schulen)                 wahrgenommen. Siehe Seite 13.

Bitte machen Sie ihre Schulleitungen auf diese pädagogischen Angebote aufmerksam, um sie in den schulischen Alltag einzuweben! In einigen Fällen war das auch schon erfolgreich. Also nur Mut!

Weil viele Kinder und Jugendliche zu Weihnachten elektronische Endgeräte unter dem Weihnachtsbaum fanden, fügen wir außerdem die aktuelle Infonachricht des Netzwerks gegen Gewalt, Geschäftsstelle Frankfurt am Main und des Präventiven Jugendschutzes Frankfurt bei.

Das Thema: Medienerziehung und Mediennutzung im Familienalltag.

Ansonsten wünschen wir Ihnen wie immer eine anregende Lektüre unseres Newsletters.

Zur gezielten Lektüre empfehlen wir das Inhaltsverzeichnis:

Die Veranstaltungshinweise im Inhaltsverzeichnis sind aktive Elemente.

Mit einem Doppelklick kommen Sie unmittelbar zum entsprechenden Beitrag.

Bleiben Sie gesund mit täglich etwas Heiterkeit!

Herzliche Grüße

Wilfried Volkmann

Eltern für Schule e.V.
Vorsitzender

www.elternfuerschule.de